Details

Hexagonaler Stern

Der hexagonale Stern wird auch "Siegel Salomons" genannt und ist z. B. an den Münstern in Straßburg, Freiburg oder Basel zu sehen. Er besteht aus zwei gegenseitig gerichteten gleichschenkeligen Dreiecken. Im Dreieck, das himmelwärts zeigt, symbolisiert sich der Aufstieg der Seele. Glaubt man den Gnostikern, entrinnt sie damit der Materie in himmlische Sphären. Daas Dreieck mit der Spitze nach unten symbolisiert dagegen im Glauben der Gnostiker das Scheitern in der Materie, also den Abstieg der Seele. Die Seele muss dann wiedergeboren werden, um neu ihre geistigen Kräfte vermehren und entwickeln zu können, dies ist die Reinkarnation der "niederen" Seelen.